Office 2007 & Windows Tipps & Hilfe

Alles über die neue Welt von Office 2007 und Windows Vista | KEINE offizielle Microsoft Seite


Tablet-Rekordjahr erwartet – auch dank Windows 8

Dass der Tablet-Markt weiterhin wächst, zeigt sich alleine beim Blick auf die monatlichen Neuerscheinungen. Folglich erwarten Analysten für 2013 einen neuen Absatzrekord. Das liegt auch an der immer größeren Artenvielfalt: Es existieren immer mehr Displaygrößen und auch die Zahl der Tablet-Peripheriegeräte wächst stetig weiter. Viele Hersteller bieten ihre Produkte außerdem mit verschiedenen Betriebssystemen an; Android an erster Stelle, und auch Microsoft hat seit dem Release von Windows 8 an Bedeutung im Tablet-Markt gewonnen.

Die zwei Seiten von Windows 8

Die Funktionen eines Tablet PCs beschränken sich längst nicht mehr auf ein bestimmtes Einsatzgebiet. Das liegt auch an den Betriebssystemen: Windows 8 vereint die klassische Windows-Oberfläche mit typischen Tablet-Elementen. Der Switch zwischen traditioneller UI und Metro-Look wurde anfangs kritisch beäugt, ist den meisten Usern aber inzwischen in Fleisch und Blut übergegangen. Umso widersprüchlicher klingen deswegen die aktuellen Zahlen für Windows 8 in Bezug auf Tablets. So konnte Windows zwar einen enormen Wachstum bei den Verkäufen verbuchen, hat gleichzeitig aber Marktanteile verloren. Der Grund dafür ist offensichtlich, nämlich die Stärke von Android.

Klare Verhältnisse momentan

Hersteller wie PC-Marktführer Lenovo bringen sowohl Android- als auch Windows-Tablets auf den Markt. Aufgrund der besseren Positionierung von Android im Smartphone-Markt greifen viele Käufer auch bei den Tablets zu Android. Das Google-System hat sich schließlich bewährt und verfügt über einen gewaltigen App-Store – ein ganz wesentliches Argument für einen Großteil der Anwender. Mit einem Marktanteil von knapp 15 Prozent braucht sich Windows 8 dennoch nicht zu verstecken, da die deutlich jüngere Historie des Microsoft-OS noch viel Potenzial für die Zukunft verspricht.

Kleine Tablets im Trend

Seitdem mit der Konvention der einheitlichen 10-Zoll-Größe gebrochen wurde, hat der Tablet-Markt eine weitere Beschleunigung erfahren. 7-Zoll-Geräte haben sich längst als handliche Alternative etabliert, 12-Zoll-Tablets werden in absehbarer Zeit die andere Seite des Marktes bedienen. Ebenfalls auf dem Vormarsch sind die 8-Zöller, die nun ebenfalls der Reihe nach von Lenovo & Co. vorgestellt werden. Auch dort zeigt sich eine ganze Reihe von Windows-8-Geräten, die teils mit Bedienstift ausgeliefert werden und die Steuerung damit weiter vereinfachen sollen.

Muss sich Microsoft umorientieren?

Das erste Halbjahr 2013 bedeutete eine Zäsur für die Technik-Szene. Zum ersten Mal wurden in Deutschland mehr Tablets als Notebooks verkauft, was besonders für Microsoft einen interessanten Wandel bedeuten dürfte. Bei den Betriebssystemen für Notebooks und PCs ist die Software-Schmiede aus Seattle nämlich nach wie vor die klare Nummer 1 weltweit. Das engagierte Vorpreschen in den Tablet-Markt kam somit keinen Tag zu früh und könnte sich eines Tages rückblickend sogar als Rettung in letzter Sekunde erweisen.


mehr:

  1. Lenovo Thinkpad Tablet 2 läuft mit Windows 8
  2. MS Windows for Tablets soll vorgestellt werden
  3. Microsoft mit Infos zu Windows 8
  4. Windows 8 Tablets auf Ebay versteigert
  5. Microsoft entwickelt Tablet-Betriebssystem