Office 2007 & Windows Tipps & Hilfe

Alles über die neue Welt von Office 2007 und Windows Vista | KEINE offizielle Microsoft Seite


Probleme mit Windows - Die nützlichsten Tipps

Da hilft auch kein Treten gegen den Rechner: Es gibt nichts, was Computernutzer mehr aufregt als lästige Bluescreens und andere Fehler von Windows. Damit der Computer demnächst nicht auf der Straße landet, wird hier PC Hilfe geleistet, um den Rechner wieder flott zu machen.

Die häufigsten Windows Probleme

Eins der am meisten vorkommenden Probleme bei Windows ist das langsame Herunterfahren des Rechners. Diese Erschwernis kann viele Ursachen besitzen. In den zahlreichsten Fällen handelt es sich um Geräte, die sich nicht gut mit Windows verstehen und den Shutdown-Vorgang ausbremsen. Windows ist dann nicht in der Lage herunterzufahren, da es auf eine Antwort des Gerätes wartet, aber keine bekommt. Um dieses Problem zu beheben, wird die Registry per Aufruf im „Ausführen“-Fenster gestartet über den Befehl „regedit”. Ist das Programm gestartet, sollte zum Eintrag „HKEY_Local_Machine/System/ControlSet001/Control“ navigiert werden und dort der Wert „WaitToKillServiceTimeout“ auf der rechten Seite angepasst werden, indem auf ihn ein Doppelklick ausgeführt wird. Das Datum lautet in diesem Fall „20000“ und ist in Millisekunden angegeben, also 20 Sekunden. Wird das Datum jetzt auf „10000“ geändert, wartet Windows nicht mehr 20 Sekunden auf eine Antwort der Geräte, sondern nur noch 10 Sekunden. Ein schnellerer Shutdown-Vorgang ist die Folge.
Ein weiteres bekanntes Problem ist das „Nicht“-Verschwinden von Druckaufträgen, nachdem sie schon gelöscht wurden. Um dieses Problem zu auszumerzen, muss der Windows-Druckdienst neu gestartet werden. Das funktioniert relativ einfach und kann auch ein Laie durchführen. Unter Systemsteuerung –> Verwaltung –> Dienste sind alle Dienste, die auf dem Computer laufen, aufgeführt. Hierunter befindet sich auch der Windows-Druckdienst. Nach einem Rechtsklick auf den Dienst erscheint die Schaltfläche „Beenden“. Anschließend muss der Dienst wieder gestartet werden.

Systemwiederherstellung

Nicht immer lässt sich PC Hilfe leisten und alle Fehler in Windows können wieder behoben werden. In schweren Fällen muss das System entweder komplett neu aufgesetzt werden, oder es kann aus einem Wiederherstellungspunkt wiederhergestellt werden. Um dieses Feature nutzen zu können, muss die Systemwiederherstellung auch aktiviert sein, das kann in der Systemsteuerung überprüft werden. Danach lässt sich, entweder beim Starten des Rechners, oder aber in Windows selbst das System mit wenigen Klicks zurücksetzen.


mehr:

  1. Beta 2 Probleme gefixt
  2. Vista Performance-Tipps & Usability-Tipps
  3. Excel 2007 Tipps
  4. 3 Vista Tipps - Senden an, Benutzeranmeldung & Ruhestand
  5. MS Windows 7 RC läuft aus